Abtsdorfer See - Weg von der Norm - NR. 51

Ziemlich entspannt fuhr ich an diesem wundervollen Sonnentag zum Abtsdorfer See, Gemeinde Saaldorf-Surheim.  Ganz ohne Erwartungen und ohne Druck. Vordergründig sollte die Stille und der schön gelegene See auf mich wirken. Die Sonne stand am Spätnachmittag schon etwas tiefer. Mit dem Blick durch den Sucher konnte ich die Zeit vergessen und mich voll auf die Fotografie konzentrieren. Nachdem ich ein paar Bilder von dem schönen Ausblick auf den See gemacht hatte, blickte ich mich um. Auf einmal sah ich viele Motive, ob Bätter, das spiegelnde Wasser oder ein vorbeiruderndes Boot - alles konnte ich wahrnehmen.

 

Ich verspürte Lust, einmal etwas anderes auszuprobieren - verwischte Bilder - verschiedene Farben - einmal nicht das "normale" zu fotografieren. Das machte mir ziemlich viel Spaß.

 

Denn:

Wer sagt, dass Bilder immer scharf sein müssen?

Wer sagt, dass Bilder Sättigung und Kontrast haben müssen?

Wer sagt, dass Boote und Pflanzen nicht auf dem Kopf stehen dürfen?

 

Für mich ist schön, was mir gefällt.

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Grace C. Node (Montag, 16 Oktober 2017 19:34)

    Sehr stimmungsvoll und bezaubernd...

  • #2

    Maria (Dienstag, 17 Oktober 2017 19:56)

    Hallo Gabriele, nach diesen Bildern ist es mir echt ein Bedürfnis dir sofort zu schreiben. Du wirst immer besser!!! Nicht nur die Bilder sind super, auch dein Bericht ist lebendig und so verständlich geschrieben, dass man deine Gefühle förmlich spüren kann. Großes Kompliment!!
    Liebe Grüße
    Maria